Leistungsspektrum


Die Unfallchirurgische Klinik ist in der Lage, sämtliche Verletzungen des Bewegungsapparates zu versorgen. Im Vordergrund stehen hier die Knochenbrüche an den Extremitäten und am Achsenskelett (Beckenknochen und Wirbelsäule). Die Versorgung wird vorwiegend nach den Richtlinien der Arbeitsgemeinschaft für Osteosynthese, einer internationalen Wissenschaftlichen Vereinigung, durchgeführt. Für die verschiedenen Knochenverletzungen stehen eine Vielzahl von verschiedenen Instrumenten bereit. Ziel der Knochenbruchbehandlung ist die rasche Wiederherstellung der Funktion, wobei auch minimal-invasive Verfahren der Frakturversorgung oder sogenannte biologische Osteosynthesen (z. B. Bewegungsfixateur für das Ellbogengelenk) zur Anwendung kommen. In der postoperativen Behandlung wird besonders auf die ausreichende Schmerzbekämpfung und frühzeitig einsetzende physikalische und krankengymnastische Therapie geachtet.

Aktuelle Termine



23.09.2021   16:00 Uhr

Arbeitskreis der Pankreatektomierten e.V.


Enzymersatz nach Bauchspeicheldrüsen-OP‘s [ ... mehr]


25.11.2021   16:00 Uhr

Arbeitskreis der Pankreatektomierten e.V.


Diabetes und -einstellung nach Bauchspeicheldrüsen-OP‘s [ ... mehr]



weitere Termine

Wir brauchen Ihre Zustimmung

Wir verwenden für die Auswertung der Zugriffe auf unsere Internetseite den Webanalysedienstes Google Analytics. Ich willige ein, dass für die Auswertung der Zugriffszahlen Google Analytics genutzt werden darf und der dafür notwendige Cookie gesetzt werden darf. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.

Weitere Informationen finden Sie in der Datenschutzerklärung.